AGB*
Bitte rechnen Sie 4 plus 5.
 

Porzellan

Katalog Nr.: 324

2 Ziervasen bzw. Zigaretten-/Zigarrenbecher "Musselmalet Vollspitze", Royal Copenhagen, 20. Jh.
Weißporzellan mit unter Glasur blauem "Musselmalet"-Dekor, teils durchbrochen gearbeitete Wandung; Höhe 11,4 und 7,5 cm; Form-Nrn. 1015 und 1016; unter Glasur blaue und grüne Manufakturmarken mit Beizeichen.

Limit: 80,00 €



Katalog Nr.: 326

Kleiner Prunkteller mit Früchte- u. Blumendekor, Meissen, 20. Jh.
Weißporzellan mit polychromer Früchte- und Blütenmalerei (Zitrone mit Astansatz u. Blattwerk, Kirschen und Blumenranke); Fahne mit ornamentalem goldstaffierten Relief und rocailliert-gezacktem Rand; 1. Wahl; Durchmesser 22,5 cm; unter Glasur blaue Schwertermarke mit eisenrotem Malersignet-Kürzel.

Limit: 80,00 €



Katalog Nr.: 338

3 Monats-/Sternzeichenfiguren + kleine Vase, KPM-Berlin, 20. Jh.
Weißporzellan; auf quadratischen Sockeln die 3 verschiedenen Monats-/Sternzeichenfiguren in Puttoform nach Entwürfen von Friedrich Elias Meyer (Entwurfsjahr um 1775); es handelt sich um die Figuren "Zwillinge", "Schütze" und "Krebs" (an dieser Figur ist 1 Arm geklebt/repariert), jeweils 1. Wahl, Höhe ca. 10 - 11,5 cm; kleine Enghalsvase auf Rundsockel mit gebauchtem Kugelkorpus, seitlichen Maskarons und Blattbordürenrelief, 1. Wahl, Höhe 12 cm; unter Glasur blaue Szeptermarken.

Limit: 160,00 €



Katalog Nr.: 339

3 Vasen "Edition Möller", Entwurf Siegfried Möller (1896-1970), 1938-1954, Fürstenberg, 2. Hälfte 20.Jh.
Porzellan mit Spritzfondsdekor "Lichtblau" (von Peter Kempe?) aus der exklusiven Reedition einiger Vasen von Möller, die er in den Jahren 1938-1954 für Fürstenberg entworfen hatte; Höhe ca. 8, 21,5 und 30cm; im Boden jeweils die Firmenmarke und Formnummer "1045/08, 1217 und 1315".

Limit: 160,00 €



Katalog Nr.: 371

Kleine runde Deckelterrine in Barockform, Nymphenburg, 1. Hälfte 20. Jh.
Weißporzellan mit polychromer Floralmalerei, Rocaillereliefs und partieller Purpur-Farbstaffierung; gebauchte godronierte Rundform auf 4 Rocaillefüßen mit seitlichen Rocaillegriffen; entsprechend gegliederter gewölbter Deckel mit dekorativem, farbig bemaltem Knauf in Form einer plastischen angeschnittenen Zitrone mit Ast und Blattwerk; am unteren Rand umlaufendes Rocaillerelief; nach einem spätbarocken Service-Formentwurf aus der Zeit um 1760; keine erkennbaren Beschädigungen oder Restaurierungen; Durchmesser 22 - 25 cm, Höhe ca. 20,5 cm; unterseitige graugrüne Manufakturmarke mit Rautenschild-Blindprägung nebst Ziffern-Beizeichen "1" sowie hellrotem Maler-Signet.

Limit: 380,00 €



Katalog Nr.: 372

Kleine ovale Deckelterrine in Barockform, Nymphenburg, 1. Hälfte 20. Jh.
Weißporzellan mit polychromer Floralmalerei, Rocaillereliefs und partieller Purpur-Farbstaffierung; gebaucht-godronierte Ovalform auf 4 Rocaillefüßen mit seitlichen Rocaillegriffen; entsprechend gegliederter gewölbter Deckel mit dekorativem, farbig bemaltem Knauf in Form einer plastischen angeschnittenen Zitrone mit Ast und Blattwerk; am unteren Rand umlaufendes Rocaillerelief; nach einem spätbarocken Service-Formentwurf aus der Zeit um 1760; Zitronenknauf mit Haarriß; Maße ca. 19,5 x 28,5 x 19,5 cm; unterseitige graugrüne Manufakturmarke mit Rautenschild-Blindprägung nebst Ziffern-Beizeichen "1" sowie korallenrotem Maler-Signet.

Limit: 320,00 €



Katalog Nr.: 373

Große Anbietplatte in Barockform, Nymphenburg, 1. Hälfte 20. Jh.
Weißporzellan mit polychromer Floralmalerei und plastischen seitlichen Rocaille-Griffen mit Purpur-Farbstaffierung; ovale Form mit 2-fach gestuft ansteigender godronierter Fahne und entsprechend passig konturiertem Rand; nach einem spätbarocken Service-Formentwurf aus der Zeit um 1760; keine erkennbaren Beschädigungen oder Restaurierungen; Maße ca. 50 x 36 cm; unterseitige graugrüne Manufakturmarke mit Rautenschild-Blindprägung nebst Ziffern-Beizeichen "8" sowie korallenrotem Maler-Signet.

Limit: 120,00 €



Katalog Nr.: 374

Sauçière in Barockform, Nymphenburg, 1. Hälfte 20. Jh.
Weißporzellan mit polychromer Floralmalerei und seitlichen Rocaille-Griffen mit Purpur-Farbstaffierung; fester Untersatz in oval godronierter Form mit entsprechendem passigen Rand; rautenförmiger Sauçièren-Korpus mit spitz zulaufenden seitlichen Gießtüllenrändern; nach einem spätbarocken Service-Formentwurf aus der Zeit um 1760; keine erkennbaren Beschädigungen oder Restaurierungen; Maße ca. 26,5 x 19,5 cm; unterseitige graugrüne Manufakturmarke mit Rautenschild-Blindprägung nebst Beizeichen "K"/"2" sowie korallenrotem Maler-Signet.

Limit: 80,00 €



Katalog Nr.: 389

Tiefer achteckiger Teller, KPM Berlin, 1849-1870.
Weißporzellan mit polychromer Blumenmalerei und Goldrand; 1. Wahl, Goldrand stark berieben; max. Durchmesser ca. 25,5 cm; alte Zepter- und Manufakturmarke im Boden aus der Zeit 1849-1870 sowie Reichsapfel.

Limit: 30,00 €